Tina spielt mit den Keinemeinunghasen

Diese speziellen Hasen haben einen Leitspruch: „Die Meinungsfreiheit, die wir meinen, ist frei von jeder Meinung.“ Sie selbst haben keine Meinung, denn ihre Überzeugungen sind natürlich die Wahrheit. Zum Glück gibt kann man sie einfach erkennen; insbesondere, wenn sie mit ihrer Freundin Tina zusammen spielen.

Nehmen wir als Beispiel die Diskussion über ein aktuelles Thema: das Arbeitslosengeld Zwei, besser bekannt unter dem klangvollen Namen „Hartz IV“.
Davon sind viele Millionen Menschen betroffen. Ohne Zweifel ist ein Teil davon unverschuldet in diese Notlage gekommen. Für diese ist das komplizierte Verfahren entwürdigend. Es sollte vereinfacht werden. Auf der anderen Seite gibt es sicher Menschen, die das System ausnutzen. Für diese Fälle können die Hürden nicht hoch genug errichtet werden. Merken Sie etwas? Man kann aus einem Thema zwei Meinungen ableiten, die beide eine gewisse Gültigkeit für sich beanspruchen können.
Diese simple Aussage werden Sie in den hektischen Verbalschlachten aber nur selten zu hören bekommen. Das ist schade, denn genauso selten wird öffentlich über Vor- und Nachteile alternativer Lösungen diskutiert.
Eine davon heißt bedingungsloses Grundeinkommen: Jeder Bürger bekäme jeden Monat eine bestimmte Summe aufs Konto gebucht – unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage. Einfach so, weil er ein Mensch ist. Auf diese Weise ist für die Existenz gesorgt.
Die Befürworter verbinden damit viele Hoffnungen. Ein großer Teil der Bevölkerung würde weiterhin einer Erwerbstätigkeit nachgehen, um einen höheren Lebensstandard zu erreichen. Ein anderer Teil würde seine Zeit unbeschwert sozialen Projekten, dem Naturschutz, der Kunst oder anderen nützlichen Dingen widmen.
Eine spannende Idee: Doch Gegner weisen gerne darauf hin, dass es durchaus auch eines gewissen externen Antriebes bedürfe, damit der Menschen sich nicht vor allem den Kunstformen des Computerspielens, Fernsehschauens oder Alkoholtrinkens verschreibt – und abstumpft. Und da ich die Berufsbiografie vieler Menschen aus eigener Anschauung kenne, kann ich dieser These durchaus etwas abgewinnen.
Unvorsichtigerweise erwähnte ich dies gegenüber einem Befürworter des Grundeinkommens, der einen starken missionarischen Eifer an den Tag legte. So bekam ich zu hören, dass „wir wohl an meinem Menschenbild arbeiten müssten.“
Nein, danke. Als Direktdemokrat habe ich ein positives Menschenbild. Ich habe nur eine andere Meinung zum Grundeinkommen. Und dabei bin ich durchaus für Argumente offen, so gibt es etwa in Afrika Modellversuche, die sehr gut funktionieren sollen.
Aber mein Gegenüber saß bereits in seinem Hasenbau. Denn dort sitzen sie gerne, die Keinemeinunghasen. Diese Wesen vermehren sich schnell und sie halten es nicht aus, wenn jemand eine andere Meinung hat. Dann verziehen sie sich in den Bau ihrer festen Überzeugung; von dort aus schießen sie mit ihren furchtbaren Waffen der politischen Korrektheit.

Die doofe Tina

Die Keinemeinunghasen haben eine Freundin. Sie heißt Tina und ist noch gefährlicher. Tina stammt aus England und heißt mit vollem Namen ‚There is no alternative’. Diesen hohlen Spruch hört man so manches Mal, wenn Regierungshandeln gerechtfertigt wird. Selbstverständlich ist er falsch. Denn es gibt immer Alternativen und die Aufgabe lautet doch, die Bestmögliche zu wählen. Das aber würde den eignen sektensakralen Anspruch zerstören und dem politischen Gegner einen Rest an Glaubwürdigkeit lassen.
Wer so denkt, hat keine Meinung. Er wähnt sich im Besitz der Wahrheit – für ihn müssen Andersdenkende verrückt sein.
Diese Logik schließt aus, dass man seine Meinung auch mal ändern darf. Sie schließt aus, Fehler einzugestehen und zu korrigieren. Dieses Denken verhindert jede offene Debatte. Und zerstört damit die Meinungsfreiheit, einen der Grundpfeiler unserer Demokratie.

Das Motto „Die Meinungsfreiheit, die wir meinen, ist frei von jeder Meinung.“ ist dem aus dem Film ‚Erik, der Wikinger‘.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s